Zurück Interdisziplinäres Forum »Jüdische Geschichte und Kultur in der Frühen Neuzeit und im Übergang zur Moderne«
zurück

Programm der 4. Arbeitstagung, 28. Februar – 2. März 2003

 

Aktuell

Tagung 2019

Tagung 2018

Tagung 2017

Tagung 2016

Tagung 2015

Tagung 2014

Tagung 2013

Tagung 2012

Tagung 2011

Tagung 2010

Tagung 2009

Tagung 2008

Tagung 2007

Tagung 2006

Tagung 2005

Tagung 2004

Tagung 2003
( 1 ) ( 2 ) ( 3 )

Tagung 2002

Tagung 2001

Tagung 2000

Publikationen

Kontakt

Perspektivenwechsel: Ego-Dokumente, Selbst- und Fremddarstellungen frühneuzeitlicher Juden

Der vollständige Text des Tagungsberichts liegt auch im PDF-Format vor. Sie finden ihn hier. Tagungsbericht

Sonntag, 2. März, 09:00–11:30 Uhr

Moderation: Rotraud RIES

Barbara STAUDINGER: Ein Mosaik jüdischen Lebens. Selbst- und Fremdwahrnehmungen in den Verhörprotokollen des Prozesses um Hirtz Reinauer, Mosche Rossa und die Elsässer Juden (1650–1654) [Bericht]

Christine MAGIN und Christiane E. MÜLLER: Perspektiven für die Nachwelt? Jüdische und christliche Grabinschriften im Vergleich [Bericht]

Sonntag, 2. März, 11:30–12:30 Uhr

Schlußdiskussion

anschließend Mittagessen und Ende der Arbeitstagung